Kiwi Teaser Version 1.1.0

Seit gestern steht die neue Version meiner Extension Kiwi Teaser im Repository bereit. Neben einem Icon für die Teaser Inhaltselemente ist auch ein kleiner Fehler in den generierten Pfaden zu den Ressourcen behoben. Die wirklich interessante, und diesen Post rechtfertigende Neuerung ist die komplette Konfigurationsmöglichkeit über Typoscript. Dadurch ist es möglich einen Teaserport direkt per Typoscript einzubinden und zum Beispiel einem Marker zuzuweisen. Außerdem kann man mit dieser praktischen Extension jede beliebige Tabelle auslesen!

Ein Artikel von Paul Lunow, erschienen 2010 auf Interaktionsdesigner.de.

Zuletzt überarbeitet am von : .

Einbindung über Typoscript

Nach der Installation steht im Typoscript das Objekt plugin.tx_kiwiteaser_pi1 bereit. Das kann einem Marker zugewiesen werden und über die Eigenschaften content und ports mit Inhalt befüllt werden.

page.10.marks.CONTENT < plugin.tx_kiwiteaser_pi1
page.10.marks.CONTENT {
    content = pages_21, tt_content_123, pages_22, tx_kiwiteaser_content_2
    ports = 4
}

Und zack findet sich im Frontend statt ###CONTENT### ein cooler Kiwi Teaser mit vier Slots und den ausgelesenen Datensätzen, angegeben in content. Das Format ist simpel: Name der Datenbank - Unterstrich - UID des Datensatzes. Extra angelegten Teaserinhalte befinden sich in der Datenbank tx_kiwiteaser_content.

Ansprechen von beliebigen Datenbanken

Wenn man die Inhalte einfach per Typoscript beschreibt, lässt sich natürlich jede beliebige Datenbank ansprechen. Ja, das funktioniert! Damit die Extension weiß, welche Spalten sie auslesen soll, muss man diese per Typoscript bekannt geben. Zum Beispiel könnte man die besten Frontend Benutzer teasern:

plugin.tx_kiwiteaser_pi1 {
tables.fe_users {
    title = name
    content = address
    image = image
}
}

Das Format sollte eigentlich selbsterklärend werden. Der Inhalt aus der Spalte name landet im Marker ###TITLE### usw. Anschließend muss der Datensatz nur noch dem Teaser zugewiesen werden. Dem Beispiel von oben folgend so:

page.10.marks.CONTENT.content = fe_users_1, fe_users_3, pages_12, tt_content_21

Nett, oder?

Mehr Komfort für Redakteure

Um weitere Tabellen im Teaser zu erlauben, und diese vorallem im Backend auszuwählen muss man im Moment leider noch hart an den Quelltext ran. In der Datei typo3conf/ext/kiwi_teaser/ext_tables.php wird im Array $tempColumns ab Zeile 33 das Feld tx_kiwiteaser_teasers als Datenbankrelationsfeld definiert. In Zeile 41 werden unter dem Schlüssel allowed alle erlaubten Datenbanknamen aufgezählt. Um den Redakteuren die Auswahl von Benutzern zu erlauben, muss der Eintrag erweitert werden:

$tempColumns['tx_kiwiteaser_teasers']['allowed'] = 'tx_kiwiteaser_content,pages,tt_content,fe_users';

Ausblick und Weiterentwicklung

Der aufmerksame Betrachter wird die auskommentierte Zeile 40 bemerken, in der tt_news noch erlaubt war. Daran arbeiten wir im Moment. Verbessert werden muss die Verlinkung auf ausgewählte Inhalte. Außerdem auf der Liste steht eine dynamische Darstellung von Teaserinhalten. Das bedeutet zum Beispiel das auslesen aller Seiten ab einem Einstiegspunkt, oder die Angabe von verschiedenen Bedingungen. Wer diese Funktionen für sein Projekt gut gebrauchen kann oder mehr Ideen hat, ist natürlich herzlich eingeladen mit uns darüber zu reden.


Deine Meinung

Sind wir einer Meinung? Sind noch Fragen offen geblieben?

Mehr zum Thema