Überall auf die Benutzerdaten zugreifen

Es geht um unser Lieblingsframework:CakePHP. Man kennt ja zum Beispiel die Einstellungen, auf die man von überall aus zugreifen kann über die statische Klasse Configure: echo Configure::read(“Hello.World”); Das funktioniert vom Model, über den Controller bis zum View. Wäre es nicht wunderbar auf die gleiche Art und Weise auf den **angemeldeten Benutzer **zugreifen zu können? Ich denke da an: echo User::get(“name”); Ja, wäre es und funktioniert ganz einfach. Die Idee stammt von Matt Curry und ist in seinem kostenlosen Cake Buch auf englisch beschrieben. Im Laufe der Zeit hab ich die Funktionen erweitert und angepasst.

Ein Artikel von Paul Lunow, erschienen 2010 auf Interaktionsdesigner.de.

Zuletzt überarbeitet am von : .

Das User Model

Hier beginnt die Arbeit. Die Grundlage ist die Funktion **getInstance() **mit deren Hilfe die Daten gespeichert werden und sicher gestellt wird, dass immer die richtigen Daten zurück gegeben werden:

function &getInstance($user = null) {
    static $instance = array();
    if ($user) {
        $instance[0] =& $user;
    }
    return $instance[0];
}

Um neue Daten hinzuzufügen habe ich die Funktion store() erstellt. Diese kann beliebig oft aus dem Controller aufgerufen werden. Neue Daten ersetzen alte Inhalte. Mit Hilfe dieser Funktion kann man nachträglich noch einzelne Daten hinzufügen.

function store($data) {
    $user = User::getInstance();
    $user = Set::merge($user, $data);
    User::getInstance($user);
}

Und natürlich die Funktion um Daten auszulesen:

function get($path = '') {
    $_user =& User::getInstance();
    if(empty($path)) {
        return $_user;
    }
    $path = str_replace('.', '/', $path);
    if (strpos($path, 'User') !== 0) {
        $path = sprintf('User/%s', $path);
    }
    if (strpos($path, '/') !== 0) {
        $path = sprintf('/%s', $path);
    }
    $value = Set::extract($path, $_user);
    if (!$value) {
        return false;
    }
    return $value[0];
}

Wie man sieht wird mit der Funktion Set::extract() aus den gespeicherten Daten gelesen. Die Core Utilities sind einfach großartig. Unbedingt durchstöbern!

Im App Controller

Hier werden die Daten vom angemeldeten Benutzer gesetzt. Als erstes muss natürlich das Model importiert werden, unabhängig von einer Anmeldung. Damit alle Controller mit den Daten arbeiten können, gehört der folgende Code in die Funktion beforeFilter().

App::import('Model', 'User');
$User = new User;

Als nächstes wird geprüft ob der Benutzer angemeldet ist. Wenn das der Fall ist, werden die Benutzerdaten **aus der Session ins Model **geschrieben:

if($this->Session->check('Auth.User')) {
    $User->store($this->Session->read('Auth'));
}

Hat man im Laufe der Abarbeitung der Anfrage noch weitere Informationen vom Benutzer gesammelt oder errechnet, kann man die einfach hinzufügen:

$User->store(array('is_cool' => true));

Überall

Überall, im View, im Controller oder im Model kann jetzt auf die Benutzerdaten zugegriffen werden:

echo User::get('User.name');
echo User::get('email');

Ich mag diese Form sehr! Sie ist schön, kurz und einprägsam. Man kann sie auch noch vielfältig erweitern.

Sehr schöne Erweiterung

Kaum können sich Benutzer anmelden, sollen sie verschiedene Rechte auf einer Plattform haben. Mit den oben beschriebenen Grundlagen erreicht man schon sehr viel. Noch besser wird es, wenn man eine Funktioncheck() im Model hinzufügt um auf das vorhanden sein von Feldern zu prüfen.

function check($path) {
    $value = User::get($path);
    if (!$value || empty($value) || $value === false) {
        return false;
    }
    return true;
}

Damit kann man schon gut lesbare Abfragen schreiben.

if(User::check('is_cool')) { /* usw. */ }

Aber so richtig sauber sieht das nicht aus. Und was passiert wenn es mehrere Rollen gibt die der Nutzer einnehmen kann? Dann wäre eine is() Funktion wesentlich schöner.

if(User::is('cool')) //ist der benutzer cool?
if(User::is('cool', 'okay')) //ist der benutzer cool oder okay?

Das sieht nett aus! Und der Schlüssel/die Funktion ist einfach implementiert. Im User Model einfach folgendes hinzufügen:

function is() {
    $roles = func_get_args();
    foreach($roles as $role) {
        if(User::check('User.is_'.$role)) {
            return true;
        }
    }
    return false;
}

Die Rechte werden im Benutzerarray erwartet in der Formis_Rechtename. Im Controller also schnell hinzugefügt:

$User->store(array('is_cool' => 1, 'is_okay' => 1, 'is_bloede' => 0));

Die Funktion is() nimmt den übergebenen Namen, setzt einis_ davor und prüft ob die Variable in den Benutzerdaten gesetzt ist.

Fazit

Ich finde dieses Pattern einfach großartig und arbeite nur noch damit! Ich hab versucht das ganze in ein Plugin zu packen um nicht jedes mal aus einem alten Projekt die Funktionen rüber zu kopieren, aber es daran gescheitert, dass das Benutzer Model, wenn es statisch aufgerufen wird natürlich nicht mehr seine Behaviors (UserStorage) beinhaltet. Jemand eine Idee?


Deine Meinung

Sind wir einer Meinung? Sind noch Fragen offen geblieben?

Mehr zum Thema