Der Interaktionsdesigner 2016

Januar 2013

Drei Absätze zur persönlichen Organisation

Als moderner Computersklave sitzt man den ganzen Tag vor dem Rechner, arbeitet, spielt, lernt und lacht. Zuhause angekommen geht das dann “zur Entspannung” gerne genau so weiter. Dabei wird man überhäuft von Informationen, Aufgaben, Anfragen, Fehlern, Hinweisen und guten Vorsätzen. Soweit nichts neues. Ein paar Gedanken zur Organisation will ich in diesem Artikel vorstellen.

Dezember 2012

Der beste Editor aller Zeiten: Sublime Text 2

Als Entwickler ist man ja oft und gerne auf der Suche nach Programmen die einem das Leben erleichtern. Im Mittelpunkt steht dabei der Editor vor dem man täglich Stunden über Stunden Code in den Rechner hackt. Nach Eclipse, Coda, Smultron und Aptana habe ich endlich den Editor gefunden der mir das Leben so leicht macht wie ich das haben möchte: Sublime Text 2. Er ist schnell, wunderschön, schlicht, elegant und auf grandiose Art und Weise erweiterbar. Und obwohl er kein OpenSource Projekt ist und stolze 60 Dollar kostet, habe ich nach ein paar Wochen der Benutzung lächelnd den Betrag bezahlt. Warum das so ist und welche tollen Möglichkeiten das überaus schlichte Interface bietet wird in diesem Eintrag beleuchtet. Sublime läuft auf Mac, Windows und Linux. Es gibt also keinen Grund nicht weiter zu lesen.

November 2012

Ein einfacher Einstieg in modulares Javascript mit RequireJS

Nach dem Javascript lange belächelt und mit nervigen Popups in Verbindung gebracht wurde, erlebt es heute einen großartigen Aufschwung. Mit Node.js entwickelt man serverseitige Applikationen, mit Titanium native, plattformunabhängige Smartphone Apps und mit RequireJS modulare Anwendungen. Alles mit ein und derselben Sprache. Einen Einstieg sollte man also lieber Heute als Morgen beginnen und sich anschließend mit all den schönen Möglichkeiten beschäftigen. Um eine davon geht es in diesem Artikel: RequireJS.

Juli 2012

Leute, baut APIs

Der Begriff API tobt seit Jahren durch das Internet. Facebook hat eine, Twitter, Youtube und noch viele weitere mehr. Eine Schnittstelle über die auf die Inhalte der jeweiligen Plattform automatisch zugegriffen werden kann. Zum Beispiel liefert Facebook ein maschinenlesbares Format des eigenen Profil wenn man es über die sogenannte Open Graph API aufruft: http://graph.facebook.com/paul.lunow. Schön und gut, möchte der ein oder andere CEO da sagen, aber für meine Firma brauche ich sowas nicht. Falsch! Und dieser Artikel erklärt auch warum.

Juni 2012

Hoch- oder Querformat in WebApps verbieten

In einer perfekten Welt würde sich jedes Interface an den verfügbaren Platz perfekt anpassen. Es würde auch niemand mit $.browser rausfinden welcher Browser benutzt wird, sondern mit Feature Detection die benötigte Funktion überprüfen. jQuery wird uns da in eine Richtung zwingen und den Support für die Funktion in jQuery 1.9 entfernen. Aber es gibt ja Plugins. Und es gibt Entscheidungen die den geneigten Webentwickler zwingen seine WebApp nur für den Landscape Modus oder den Portrait Modus freizugeben. Zum Beispiel wegen knapper Zeitpläne oder unbedachten Designern, egal! Es gibt eine Lösung.

Februar 2012

Facebook Vorschaubilder und TYPO3

Wenn man bei Facebook eine Seite teilt, dann sucht Facebook nach einem passenden Thumbnail. Der geneigte Entwickler gibt dem Spider einen Hinweis über das <link rel="image_src"> Tag. Soweit so einfach. Das kann man natürlich im Template verankern und das Logo hinterlegen, aber was passiert wenn tt_news Beiträge geteilt werden? Die besitzen meistens auch ein Bild was wesentlich aussagekräftiger ist als das normale Seitenlogo. Dieser Artikel erklärt wie ein dynamisches link-Tag gebaut wird um in allen Lebenslagen gut zu arbeiten.

Dezember 2011

Schönes Javascript mit Callbacks

Callbacks sind jedem jQuery Anweder bekannt. Von [pre]onClick[/pre] bis zu [pre]onResize[/pre] bindet der Webentwickler jede Menge Logik an festgelegte Events. Meiner Meinung nach eine angenehme Art zu programmieren und gut nachvollziehbar, da der Code gut lesbar bleibt, sofern man nicht übertreibt. Wenn man selbst Applikationen programmiert die auf Javascript basieren und später noch diverse Erweiterungen ermöglichen sollen, dann macht es durchaus Sinn eigene Callbacks anzubieten. Sei es in einer jQuery Extension oder einer eigenen Applikation.

November 2011

Die wichtigsten OS X Programme für Entwickler

Ab und zu kommt man in die schöne Situation sich an einem neuen Rechner wieder zu finden. Ein sauberes, unverbogenes OS X begrüßt einen mit Standardeinstellungen. Im Arbeitsalltag stolpert man dann ständig über Programme die man doch noch zur Grundausrüstung braucht, die sich schon so in den Arbeitsalltag integriert haben, das man ohne sie nicht mehr auskommt. Um dem geneigten Leser bzw. mir selbst beim nächsten Computer die Arbeit zu erleichtern präsentiere ich hier meine Liste mit unverzichtbaren Programmen für den Webentwickler unter Mac OS X. Ergänzungen sind herzlich willkommen.

Oktober 2011

SEO und TYPO3

Da wir ein paar sehr schöne TYPO3 Seiten realisiert haben die jetzt im Internet auch gut gefunden werden sollen, geht es in dieser Ausgabe um das Optimieren einer TYPO3 Internetseite mit möglichst wenig Aufwand und schnellen Erfolgen. Vorweg bleibt zu sagen das neben der On-Site-Optimierung die Off-Site-Optimierung eine bedeutende Rolle spielt. Aber die ist wie Rudern gegen den Strom. Wenn man nachlässt wird man zurück getrieben. Irgendwer hat das gesagt, ich weiß leider nicht mehr wer, aber es stimmt. Für dauerhafte, erfolgreiche Suchmaschinenoptimierung muss man also wohl oder übel in die Taschen greifen und eine gute Agentur damit beauftragen. Für das kleine Budget gibt es aber auch schon einige Tricks.

März 2011

jQuery Deferred verstehen und bessere Scripte schreiben

jQuery 1.5 ist schon eine Weile draußen und hat ein neues tolles Konzept mitgebracht das ich unbedingt vorstellen möchte, denn damit schreibt man bessere Scripte, die übersichtlicher sind und zuverlässiger funktionieren. Es heißt: Deferred und ist eigentlich sehr leicht zu verstehen. Mit jQuery.Deferred lassen sich Objekte erzeugen, die beim erreichen eins Zustandes bescheid geben, damit andere Objekte darauf reagieren können. Klingt verworren ist aber ganz einfach, zum Beispiel sollen die Bilder angezeigt werden wenn sie fertig geladen sind.

Februar 2011

CakePHP Expandable Behavior

Darf ich vorstellen: mein CakePHP Expandable Behavior. Ein einfaches, kleines Script welches das hinzufügen von neuen Spalten in einem beliebigen CakePHP Model erlaubt, ohne die Datenbank zu verändern. Neue Spalten werden in einer Tabelle und die Inhalte in einer anderen Tabelle gespeichert. Beim Auslesen werden die Ergebnisse so zusammen gefasst, dass es für den normalen Programmierer kein Unterschied gibt. Die neuste Version findet man auf GitHub, die Erklärung zur Installation und Nutzung in diesem Eintrag.

Januar 2011

Mobile Webseiten mit jQuery Mobile und CakePHP

Zwei großartige Frameworks, vereint um die mobile Welt zu verbessern, bereichern und verändern. Mit CakePHP baut man in wenigen Schritten eine mobile Applikation die auf allen Smartphones gut aussieht mit Hilfe von jQuery Mobile.

Januar 2011

Die eine Zeile zum jQuery Tab

jQuery ist ein großartiges Javascript Framework. Mit einer einzigen Zeile kann man ein komplettes Tab Widget bauen. In meinem aktuellen Projekt kann der Benutzer unter einer großen Auswahl Elementen wählen. Jedes Element gehört in eine Kategorie. Also wäre es doch nett oben eine Kategorie anzuklicken und anschließend nur die Einträge dieser Kategorie zu sehen. Nichts leichter als das! Es gibt natürlich großartige und weniger gute Plugins zu dem Thema, aber es ist in einer Zeile selbst geschrieben. Macht Spaß und verdeutlicht die Verkettung in jQuery.

Januar 2011

Pauls Blog ist schöner geworden 2

Herzlich Willkommen im neuen, schönen Interaktionsdesigner! Das neue Jahr startet mit einem komplett neuen Theme, weg von grün hin zu knalligem rot. Ganz im Stil der Ape Unit GmbH. Das Theme wurde von unserem Grafiker Tim Herzog entwickelt und von mir umgesetzt. Sehr hilfreich dafür war natürlich mein Eintrag wie ein Entwickler einen Wordpress Blog aufsetzt. Aber es gibt auch ein paar neue Funktionen. Ein paar Highlights und deren Umsetzung will ich natürlich nicht für mich behalten.

Dezember 2010

phpMyAdmin Quick Access

Das Problem sind ca. 120 Datenbanken auf meiner lokalen Testumgebung und ich will beim arbeiten stets nur schnell in eine einzige. phpMyAdmin lädt aber länger den Frame mit allen Datenbanken. Seit Ewigkeiten stelle ich mir vor einfach anzufangen den Namen zu tippen und -zack- zur Datenbank weiter geleitet zu werden. So siehts aus:Bildschirmfoto 2010-11-30 um 19.56.53