TYPO3 Extension: Kiwi Slider!

Jippi Yeah: Es gibt eine neue Version! Es ist geschafft! Zusammen mit Matthias Haack habe ich die erste Extension im Repository von TYPO3 veröffentlicht. Mit Hilfe der neuen Erweiterung kiwi_slider ist es sehr einfach möglich einen Slider im Stil von Coda auf die eigene Seite einzubinden. Sogar einen besseren! Ohne JavaScript bleibt der Slider auf angenehme Weise nutzbar! Getestet im Firefox 3, Internet Explorer 6 und 7, Safari und Opera. Es folgen Erklärungen und Erläuterungen oder direkt herunterladen.

Ein Artikel von Paul Lunow, erschienen 2008 auf Interaktionsdesigner.de.

Zuletzt überarbeitet am von : .

1. Installation

Sehr einfach. Extension herunter laden und über den Extensionmanager installieren. Ein Feld muss der Tabelle “tt_content” hinzugefügt werden.

2. Einbindung auf der Seite

Ein neues Inhaltselement vom Typ “Plugin” erstellen und darin den Kiwi Slider auswählen. Anschließend steht ein Feld zur Verfügung um die Seiten auszuwählen welche im Slider angezeigt werden sollen. Die Titel der Seiten erscheinen in der Liste oberhalb des Sliders, ihr gesamter Inhalt in seinem Inhaltsbereich. Das wars!

3. Konfiguration und Anpassung

Ein einfaches Standardaussehen ist in plugin.tx_kiwislider_pi1._CSS_DEFAULT_STYLE gespeichert und kann bearbeitet, bzw. ersetzt werden. Ist jQuery im eigenen Projekt bereits vorhanden, muss die erneute Einbindung über das Plugin verhindert werden:

plugin.tx_kiwislider_pi1.insert.jQuery >

Ein einfaches Anpassen der Größe ist über Typoscript möglich. Diese Werte überschreiben die Angaben in der CSS Datei.

plugin.tx_kiwislider_pi1 {
  width = 800
  height = 300
}

Alternativ dazu könnten die entsprechenden CSS Regeln angepasst werden. Um das komplette Layout anzupassen sollten die CSS Angaben in eine externe Datei ausgelagert werden.

4. Ausblick

Wir freuen uns über Kommentare und Erfahrungsberichte und haben jede Menge Ideen für weitere Anpassungen. Ein Abo des RSS Feeds wird empfohlen.


Deine Meinung

Sind wir einer Meinung? Sind noch Fragen offen geblieben?

Mehr zum Thema