Der Interaktionsdesigner 2016

Oktober 2010

PHP sortiert Arrays

Heute stand ich mal wieder vor der Aufgabe ein Array zu sortieren. Arrays muss man beim programmieren ständig sortieren. Richtig spannend wird es mit mehrdimensionalen Arrays und eigenen Bedingungen nach den sortiert werden soll. Und immer wieder sucht man die selben Begriffe und landet auf den gleichen Seiten, das hat mit diesem Eintrag ein Ende, wenn man ein mehrdimensionales Array mit einer eigenen Funktion sortieren will.

Oktober 2010

Wie ein Entwickler einen WordPress Blog aufsetzt

WordPress für EntwicklerWenn der Kunde einen Blog möchte, denkt der Entwickler nach: “ich schreibe das coolste Blogsystem allerzeiten”, in der Regel sofort an WordPress. Der Platzhirsch unter den Blogsystemen. Leider habe ich im Moment auch nicht genügend Zeit das coolste Blogsystem allerzeiten selbst zu programmieren, deshalb greife ich auf WordPress zurück. Wie man von einem leeren Ordner zu einem funktionierenden System mit eigenem Theme kommt ist der Inhalt dieses Eintrags.

September 2010

Mein jQuery Plugin: movingLabels

Ich mag Projekte bei denenjQuery Plugins rausspringen. Aktuell haben wir ein super Projekt welches in Cake realisiert wird und natürlich jQuery im Frontend benutzt. Wäre nicht unendliche Arbeit damit verbunden, würde noch viel mehr für den Blog rum kommen. Eins gibt es heute: movingLabels! Der Name sagt alles, mit diesem Plugin kann man nach belieben seine Labeltags rumwirbeln lassen, sobald das zugehörige Formularfeld den Focus erhält. Am besten direkt die Demo ansehen, downloaden und den erklärenden Artikel lesen.

Juni 2010

Das perfekte Zusammenspiel zwischen Git und CakePHP

Die großen Projekte entwickeln wir bei der Ape Unit GmbH im Moment mit Teams zwischen 3 und 5 Kollegen. Um sich nicht gegenseitig das Leben schwer zu machen, nutzen wir Git zur Codeverwaltung und CakePHP für anspruchsvolle Webapplikationen. Mit ein paar Tricks und einer handvoll Wissen wir dieses Zusammenspiel ein Hort der Freude! Dieser Artikel beschreibt das Zusammenspiel zwischen Versionsverwaltung und Framework.

Juni 2010

Überall auf die Benutzerdaten zugreifen

Es geht um unser Lieblingsframework:CakePHP. Man kennt ja zum Beispiel die Einstellungen, auf die man von überall aus zugreifen kann über die statische Klasse Configure: echo Configure::read(“Hello.World”); Das funktioniert vom Model, über den Controller bis zum View. Wäre es nicht wunderbar auf die gleiche Art und Weise auf den **angemeldeten Benutzer **zugreifen zu können? Ich denke da an: echo User::get(“name”); Ja, wäre es und funktioniert ganz einfach. Die Idee stammt von Matt Curry und ist in seinem kostenlosen Cake Buch auf englisch beschrieben. Im Laufe der Zeit hab ich die Funktionen erweitert und angepasst.

Juni 2010

TYPO3 Version 4.4 Beta 3 Screenshots

In der neusten TYPO3 Version 4.4 wurde auch der Backendskin überarbeitet. Grund genug die neuste Version auf dem Testserver zu installieren und auszuprobieren. Passend zum Wetter präsentiert sich das neue Backend ganz in grau. Bildschirmfoto 2010-06-01 um 10.36.52 Und weil Bilder mehr als tausend Worte sagen, besteht dieser Beitrag nur noch aus ein paar Screenshots.

Mai 2010

Solide Grundlagen für den CakePHP View

Nach dem wir in der Ape Unit GmbH zwei große Projekte mit CakePHP aufgebaut haben und ich größtenteils für die Views zuständig war, gibt es eine Reihe von Grundlagen auf die ich in einem Cake Projekt nicht mehr verzichten möchte. Welche das sind, wie sie eingebaut und verwendet werden, ist das Thema dieses Artikels.

Mai 2010

Asynchron Inhalte in WordPress nachladen

Neben der Gründung einer neuen Firma die sich um Webentwicklungsthemen und Medienproduktion kümmert (Die Ape Unit GmbH Berlin) hatte ich eine Menge mit WordPress zu tun. Ein guter Grund hier mal wieder etwas Leben in den Blog zu bringen. Es geht natürlich um den heißen Scheiß: Ajax. Mit aktiviertem JavaScript soll bei einem Klick auf einen Eintrag der Eintrag dynamisch nachgeladen werden anstatt auf die Einzelansicht zu verlinken. Mit TYPO3 und Typoscript baut man sich dafür ein weiteres Page Objekt und passt die Ausgabe an, darüber hatte ich schon berichtet. Bei WordPress gibt es aber kein Typoscript. Mein erster Gedanke war ein alternatives Template per URL Parameter zu laden in dem nur die Inhalte angezeigt werden. Die Anleitungen waren allerdings allesamt nicht besonders ergiebig. Der nächste Ansatz war den gesamten Inhalt abzufragen und per jQuery nur den entsprechenden Container mit den Inhalten auszugeben. Das finde ich aber irgendwie unelegant. Und nach einmal drüber schlafen kam dann der rettende und sehr simple Einfall.

März 2010

Kiwi Teaser Version 1.1.0

Seit gestern steht die neue Version meiner Extension Kiwi Teaser im Repository bereit. Neben einem Icon für die Teaser Inhaltselemente ist auch ein kleiner Fehler in den generierten Pfaden zu den Ressourcen behoben. Die wirklich interessante, und diesen Post rechtfertigende Neuerung ist die komplette Konfigurationsmöglichkeit über Typoscript. Dadurch ist es möglich einen Teaserport direkt per Typoscript einzubinden und zum Beispiel einem Marker zuzuweisen. Außerdem kann man mit dieser praktischen Extension jede beliebige Tabelle auslesen!

Februar 2010

TYPO3 Extension Kiwi Accordion Version 1.6

Nach einigen Mails und Forenbeiträgen hatte ich schon Bauchschmerzen und fühlte mich ungut, denn meine kleine, feine Extension Kiwi Accordion setzte die “Rahmen”-Eigenschaft von Inhaltselementen außer kraft. Aber damit ist jetzt Schluss! Die neue Version legt ihre Container unabhängig von den Rahmen um den Inhalt. Zeitnah im Repository verfügbar. Auf meiner privaten Seite gibt es eine Demonstration und im folgenden Eintrag ein paar technische Erklärungen.

Dezember 2009

Auf Inhalte aufmerksam machen: Kiwi Teaser

Darf ich vorstellen? Meine neuste Extension, der Kiwi Teaser. Mit dessen Hilfe präsentiert man ganz einfach vorhandene Inhalte auf der einen Seite. Dazu legt man eine Teaseranzeige an und bestimmt wieviele Teaser sie anzeigen soll. Die Teaser sind entweder Teaserdatensätze (mit Titel, Inhalt, Bild und Link), ganze Seiten oder einzelne Inhaltselemente. Fertig! Auf der Startseite kann der Redakteur jetzt ganz genau bestimmen, auf welche Inhalte die Benutzer aufmerksam gemacht werden sollen und in welcher Reihenfolge. Die Extension gibts im TYPO3 Repository oder auf GitHub - live im Einsatz bisher auf unserer Firmenpräsenz.

Dezember 2009

Mehrere Domains in einem TYPO3 Projekt verwalten

Viele kleinen Projekte brauchen keine eigene TYPO3 Installation. Eine einfache Seite, zum Beispiel mit News, ein paar persönlichen Seiten und einem Kontaktformular legt man nach diesem Tutorial an -ohne Installtion, neue Datenbank und noch einem Eintrag in der Liste für die Bugfix Updates. Aber inklusive RealURL! Dieses Tutorial bezieht sich auf TYPO3 Version 4.3, aber ich vermute es funktioniert in allen neueren Versionen. Los gehts!

Dezember 2009

TYPO3 Klickvergrößern durch eine jQuery Lightbox ersetzen

Wenn jQuery auf einer Seite eingebunden ist (z.B. durch die coole Extension Kiwi Slider) dann beißt sich das Javascriptframework mit anderen wie MooTools oder Prototype. Insgesamt sollte man bevorzugt ein Framework einsetzen, wenn man unbedingt beide braucht, dann lohnt sich die Suche nach dem NoConflict Mode von jQuery. Wenn aber das unbedingt nur von einer Lightbox kommt, dann sollte man sich kurz hinsetzen, einen geeigneten Klon aussuchen (hier ist die große Lightbox Matrix) und die Klickvergrößerung von TYPO3 damit ersetzen. Das ist schnell, effektiv und in diesem Beitrag erklärt.

November 2009

Ajax in Webapplikationen mit CakePHP und jQuery

Jeder Webentwickler weiß, dass kein Benutzer mehr auf das Neuladen einer Seite warten will. Vorallem nicht, wenn es in Webapplikationen darum geht Elemente hinzuzufügen, zu bearbeiten oder zu entfernen. Zum Beispiel in einem Tool welches umfangreiche Exportmöglichkeiten besitzt und gerade von einer jungen, dynamischen Agentur entwickelt wird. In dem Programm legt man ein Exportscript an und kann diesem verschiedene Exportdateien zuweisen die beim durchlaufen dynamisch erstellt werden. Diese einfache 1:n Beziehung ist mit Cake schnell gebacken, mit ein paar Zeilen erweitert und läuft. Allerdings verteilt auf mehreren Seiten. Zum Glück gibt uns Cake einfache Möglichkeiten an die Hand um das zu verhindern. In diesem Artikel will ich aufschreiben wie man praktisch jedes Cake Projekt zusammen mit dem Lieblings-Javascriptframework jQuery in eine coole Web 2.0 Anwendung verwandeln kann.

Oktober 2009

Einen Mini-Blog mit TYPO3 realisieren

Der Kiwi Service (meine Firma) hat mit großer Freude sein neustes Projekt realisert: Der Internetauftritt der Lauscherlounge erstrahlt in schönem neuen Design und bietet mit TYPO3 im Hintergrund den gewohnten Komfort, die Trauer aber vorallem die Freude und Effizienz! Eine von vielen schönen Kleinigkeiten ist Olis Notziblog auf der rechten Seite. Es handelt sich um ein Widget in dem immer mal wieder, unkompliziert neue Inhalte eingetragen werden sollen. Das Besondere ist, dass ein Inhalt aus einem Bild (der Handschrift) und der Abschrift besteht. Sprich Text mit Bild. Das kommt dem geschulten TYPO3 Ohr natürlich bekannt vor. Und genauso werden die Daten vorgehalten. In Contentelementen. Dieses Tutorial beschreibt die Einrichtung, Verwaltung und Ausgabe eines Miniblogs, der einfach zu pflegen ist und Informationen ohne große Funktionen zur Verfügung stellt.