Der Interaktionsdesigner 2016

Januar 2009

Spaß mit location.hash und jQuery

Weiter gehts mit Tutorials für jQuery! Nach dem sich der erste Teil mit Navigation beschäftigen sollte, habe ich gemerkt, dass es keinen Sinn macht nur ein Tutorial darüber zu schreiben. Denn so einfach eine simple Liste mit Links auch aussieht; - umso mehr gibt es darüber zu sagen. Also wird es eine ganze Reihe Tutorials dazu geben! Diesmal gehts um den Location Hash. Das ist der Teil der URL der mit einer Raute (#) von der restlichen Adresse getrennt ist. Bekannt von Sprungmakern (interne Seitenverweise) gewinnt er im Zusammenspiel mit neusten JavaScripttechnologien immer mehr an Bedeutung.

Januar 2009

Linktipp am Sonntag

Gerade bei

Januar 2009

Menü Tutorial für jQuery

Nachdem die USA einen neuen Präsidenten hat und dessen Team sofort die Seite des Weißen Haus aktualisiert hat (gefunden im Designtagebuch) und jQuery Version 1.3.1 erschienen ist, wäre es an der Zeit, den Interaktionsdesigner mit ein paar jQuery Tutorials aufzufrischen. Das Erste dreht sich um Menüs, bzw. Navigationen. Das JavaScript ist unaufdringlich und ermöglicht dem Nutzer durch ein paar einfache Tricks ein besseres Erlebnis. Benutzer ohne aktiviertes JavaScript werden nicht ausgeschlossen. Es geht um die Funktionen hover und click und ein bisschen CSS3. Fragen sind gern gesehen in den Kommentaren und jQuery auf jeder Seite!

Januar 2009

jQuery Version 1.3 ist da!!!

Herrliche Neuigkeiten: eine neue jQuery Version ist erschienen!!! Man beachte den

Januar 2009

Weg mit den verdammten Anführungszeichen von WordPress

WordPress verändert bekanntlich alle Anführungszeichen in einem Beitrag und zerstört so jedes Codestückchen Aber das muss nicht sein! Diese Zeile muss in die functions

Januar 2009

PHP Snipplet: Die letzten X Tage...

Dieser gregorianischer Kalender hat bekanntlich seine Tücken. Zum Glück gibt es mit PHP eine sehr einfache Möglichkeit die letzten X Tage **durchzugehen. Ohne sich Gedanken über **Monatswechsel, Jahreswechsel und Schaltjahre zu machen.

Januar 2009

Einer TYPO3 Extension Datenbank weitere Spalten hinzufügen

typo3-extension-ordnerMal angenommen man hat mit dem Kickstarter eine tolle Erweiterung erstellt, fröhlich begonnen zu entwickeln und dann festgestellt man braucht weitere Felder. Oder man hat eine fremde Extension schon soweit verbogen, dass man getrost auch noch die Datenbank erweitern könnte, dann braucht man eine ganze Menge Geduld, ein gutes Gedächnis oder die folgende Anleitung. Es ist relativ einfach neue Spalten zu einer Tabelle der TYPO3 Datenbank hinzuzufügen. Man muss gerade mal 4 Dateien bearbeiten.

Januar 2009

Asynchrone Datenübertragung zwischen TYPO3 und jQuery

TYPO3 Entwicklung und Liebe Nach dem ich mal wieder über den Appell an Webentwickler gestolpert bin, beginne ich meinen ersten zweiten Eintrag dieses Jahres mit einem tollen Thema welches ich zwischen den Jahren entdeckt habe: Die effektive Kommunikation zwischen TYPO3 und jQuery dank Ajax. Möglich macht das die Funktionalität der eID seit TYPO3 Version 4 und die geniale Handhabung vom Lieblingsframework mit JSON. Eingesetzt hab ich es in einer tollen, neuen Extension die wir entwickelt haben und die hoffentlich bald das Licht der Welt erblicken wird. Das wird dann gesondert gefeiert.

Januar 2009

Shortcode API von WordPress benutzen

wp-header Gerade war ich auf der Suche nach einer Möglichkeit diese verdammten “Anführungszeichen” aus meinem Quelltext zu verbannen. Nebenbei habe ich mich auch geärgert, ständig in den Quelltext wechseln zu müssen um die endlosen <pre><code class=”bla”> Tags für das Syntaxhighlighting zu schreiben. Nervt, muss aber nicht sein! Die_functions.php_ ist mit ein paar einfachen Funktionen in der Lage, dem fleißigen Blogger einige Arbeit abzunehmen. Ich bin begeistert! Und so funktionierts:

Dezember 2008

TYPO3 Seiten dynamisch nachladen mit jQuery

Jetzt kommt ein herrlicher Ajaxeffekt: Beim Klick auf einen Menüpunkt wird der Inhalt sanft ausgeblendet, die aufzurufende Seite wird asynchron vom Server geladen und dem User sanft wieder eingeblendet. Herrlich, oder? Das ist alles kein Problem mit TYPO3 und jQuery. Undzwar mit Hausmitteln, ohne ein einziges Plugin. Eine Demo gibt es auf meiner privaten Seite unter Paul-Lunow.de, die ausführliche Anleitung hier im Blog.

November 2008

Verkettete Funktionen und Checkboxen mit jQuery

Endlich konnte ich mich mal wieder lange und intensiv mit jQuery auseinander setzen. Es ging um ein Formular welches auf verschiedene Angaben verschieden reagieren sollte. D.h. wenn man auswählt das man Nr 1 ist, gibt es im folgenden andere Pflichtfelder als wenn man Nr 2 wäre, usw. Dabei konnte ich die ganze Zeit lächeln weil es mit jQuery so viel Spaß macht zu arbeiten. Und das will ich natürlich niemandem vorenthalten. Eine einzige Zeile reicht aus um eine ganze Reihe Aktionen für alle Browser (auch den IE6) auszuführen. Man kann sehr einfach abfragen ob Checkboxen angeklickt sind oder nicht. Außerdem habe ich eine tolle Funktion entdeckt um zu verhindern das auffahrende Elemente außerhalb des sichtbaren Bereichs liegen. Viel Spaß damit!

November 2008

Lustiger Donnerstag

Man frage nicht warum, aber aus irgendeinem Grund wimmelt heute der Feedreader vor lustigen Einträgen. Ein Grund also hier die besten zusammen zu fassen und lachend dem Wochenende entgegen zu winken! Viel Spaß.

November 2008

Meine erste Webseite, Teil 4

Jetzt steht schon eine richtige Seite im Netz, es gibt ein Hauptmenü und man kann der ganzen Welt seine Meinung mitteilen. Herzlichen Glückwunsch! Du gehörst zu den ca. 3% “Creators”, d.h. Personen die im Internet Inhalt bereitstellen. Aber purer Inhalt ist noch nicht alles. Die Seite soll besser werden und die Besucher sollen etwas geboten kriegen. Deshalb dreht sich dieser Artikel darum wie man eine Seite besser machen kann. Es gibt ein paar Tipps und Tricks und Anleitungen die sich im täglichen “Netzleben” bewährt haben.

November 2008

tt_content Elemente im Griff

TYPO3 speichert alle Inhalte in der Datenbank tt_content. Diese werden ausgelesen und ein Output erzeugt. Und den müssen wir gestallten und in die richtige Form bringen. Die besten Erfahrungen habe ich gemacht mit einem Wrap um jedes Element, welche eine Klasse und eine spezifische ID besitzt. Natürlich bietet uns Typoscript auch alle Mittel die wir dafür benötigen.

November 2008

Meine erste Webseite, Teil 3

Du hast deinen eigenen Webserver oder ein Plätzchen im Internet gefunden und die ersten Grundlagen für deine Seite gelegt. Die wichtigsten Dateien sind erstellt und das Mini-CMS funktioniert wie erwartet. Du hast ein paar Inhalte im Ordner content/ liegen und kannst sie aufrufen. Dann kann es ja losgehen mit der Aufteilung der Elemente und einen tieferen Einblick in CSS.